Neuigkeiten:TCM & Kultur Reise nach China

Hire erfahren Sie mehr - einfach den Link klicken um das PDF zu herunterladen : TCM & Kultur Reise nach China

Im April 2017 bieten wir noch einmal solche Reise, auch für die Laien.

Neuer Praxis Standort ab 12.06.2014!

 

Die neue Angebote: Med. Qigong und Taijiquan

Qigong bedeutet so viel wie"Arbeit oder Umgang mit der Lebensenergie". Seit Jahrtausenden wurde die Qigong Wissenschaft in China kultiviert, früher hieß es Yangsheng-Lebenspflege. Es enthält medizinische Ratschläge des Arztes Qi Bo an den gelben Kaiser Huang Di (2698 v. Chr.), den Begründer der chinesischen Kultur.

In China gilt der harmonische Umgang mit dem Qi, seine Stärkung und sein ungehinderter Fluss im Körper als Grundvoraussetzung für Gesundheit und Vitalität. Qigong ist die Technik, mit der wir unser Qi beeinflussen können.

Dabei bedienen wir uns folgender 3 Faktoren: Atmung, Bewegung und meditativer Konzentration. Durch die unterschiedliche Gewichtung der Übungen mit bewusster Atmung, gezielten Bewegung und gelenkter Vorstellungskraft, die auch die verschiedenen Formen des Qigong ausmachen, nehmen wir Einfluss auf unser Qi.

Wie leiten das Qi durch unsere Körper, losen Blokaden und beugen so Krankheiten vor und behandeln diese, deshalb gehört Qigong zu der 5 Haupttherapien der TCM.

Vor allem wird Qigong bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Herz-Kreislauf-Problemen, Lungen-Erkrankung, psychosomatische Erkrankungen (z.B Schlafstörung), Krebserkrankungen, Verdauungsstörungen, chronischen Krankheiten u.v.m. eingesetzt. In China besitzt jedes Sanatorium und teilweise die grössere Klinik eine Qigong Abteilung, auch in Europa erkennen immer mehr Ärztinnen den unschätzbaren Wert des Qigong. Ein Beispiel ist, Guolin Krebs Qigong in der Krebsforschungsinstitut Heidelberg seit ein paar Jahren als Standard-Therapie eingesetzt.

Taijiquan gehört zwar zu den beweglichen Qigong, ist aber vom Bewegung oder Beweglichkeit her viel komplexer und vielseitiger, daher benötigt ein Anfänger viel mehr Zeit und Geduld. Das einfachsten Form heißt Peking-Form mit 24 Folgen, es schon seit über 20 Jahren weltweit populär ist und am häufigst als Bewegungstherapie angewendet wird.

Meine Ausbildung für Qigong und Taijiquan

  • Qigong:
    1. 1990-1991 bei Herrn Prof. Shen Henian (Schanghai Qigong Institute der Schanghai TCM Universität)
    2. 1091-1998 bei Herrn Prof. Tan Qinglin (Anhui TCM Universität)
  • Taijiquan:
    1. 1988-1998 bei Frau Xu Tinglan (Grossmeisterin Anhui Provinz, Meisterschülerin vom Grossmeister Chen Xiaowang))
    2. 1990 bei Frau Prof. Kan Guixiang (Beijing Sport Universität)
    3. 1990 bei Herrn Prof. Men Huifeng (Beijing SportUniversität)
    4. ab 2013 bei Grossmeister Chen Xiaowang, der Stammhalter vom Chen-Stil Taijiquan

 Meine Berufstätigkeiten für Qigong und Taijiquan

  • 2000 Dozent für Qigong am Universität Bern
  • ab 2008 Dozent und Prüfungsexperte für Qigong am der Heilpraktikerschule Luzern

Details zu den Qigong und Taijiquan Kurse sind hier zu finden >>.