In-vitro-Fertilisation (IVF)

Vorbereitung und Begleitung bei IVF / ICSI Behandlungen

Die Erfahrung zeigt, dass sich eine Kombination von Westlicher Schulmedizin und Chinesischer Medizin bewährt hat. Die Resultate sind bei Paaren in jeder Altersklasse gut. Besonders die über Dreissigjährigen profitieren davon. Mit der Chinesischen Medizin sollte, wenn möglich ca. 2 – 3 Monate vor der IVF/ICSI –Behandlung begonnen werden.

Zuerst wird nach TCM – Art die Diagnose individuell gestellt (Puls-/Zungendiagnose).

Daraufhin kann die Behandlung mit Akupunktur /Schröpfen/Tuina-Massage gestartet werde. Möglicherweise wird auch die Ernährung, sowie die Umstellung der Lebensgewohnheiten einbezogen.

Die Ursachen für Infertilität

Einige Gründe sind:

  • -Stress / Schlafmangel/ lange Arbeitszeiten / falsche Ernährung/Alkohol- und Tabakgenuss / Umweltverschmutzung / Sitzende Berufe
  • -Sexuale Erkrankungen
  • -Chronische Becken- und Eierstockentzündung
  • -Immunerkrankungen

Somit wäre es sinnvoll, wenn beide Partner sich schonen, Stress vermeiden und auf eine ausgewogene Ernährung achten. In der Freizeit können Spaziergänge in der Natur, fröhliches, entspanntesZusammensein mit Freunden oder der Familie und anderes förderlich sein.

Was bewirkt nun die Chinesische Medizin

Erfahrungsgemäss kann gesagt werden, dass die Qualität von Eizellen bzw. Spermien positiv beeinflusst werden kann. Gerade auch bei den über 35 jährigen.

Zusätzlich wird ein Ansteigen der Implantationsrate und ein Einfluss auf die Qualität des Endometrium beobachtet. Durch die Verbesserung der Eiqualität ist die Abortrate geringer. Auch beim Mann sollte die Energie im Fluss seinund keine Blockaden oder Stagnation vorhanden sein. Somit ist die Behandlung beider Partner sinnvoll oder sogar nötig.

Die Wirkung der Chinesischen Medizin bei der Frau :

  • -Die Durchblutung im Beckenbereich kann die Empfänglichkeit erhöhen
  • -Die Reifung der Eizellen wird verbessert
  • -Die Einnistungsrate wird erhöht
  • -Der Aufbau des Endometriums wird gefördert
  • -Der Hormonhaushalt wird stabilisiert
  • -Die Häufigkeit von Blutungen zu Beginn der Schwangerschaft wird stark vermindert
  • -Wirkt sich allgemein harmonisierend auf die Frau und ihr Wohlbefinden aus.

Frau Dr. Hui Li Spezialisiertes Fachgebiet: Frauenheilkunde/ Akupunktur